Dr. Jianfeng Chen

initiative intelligent individual interactive communication in intercultural context

 

Qualitative Kommunikation, die entweder über die Sprache oder über die nonverbalen Mittel zwischenmenschlich stattfindet, ist eine elementare Fähigkeit im alltäglichen Leben. Darüber hinaus benötigt eine gelungene Kommunikation noch (inter)kulturelles Verständnis, insbesondere im Prozess der Globalisierung.

Heutzutage ist es nur schwer vorstellbar, dass man sich gedanklich zu sehr in eigener „Welt“ befindet und kaum noch über die Grenze hinausgeht, vor allem in so einer immer mehr digitalisierten Welt, wo Informationen mit exponentiellem Wachstum und atemberaubendem Tempo fließen. Digitalisierung scheint tatsächlich unausweichlich zu sein und deren Trend ist kaum noch aufzuhalten. Sie ermöglicht eine weitere Form der Kommunikation, stellt aber auch eine der größten Herausforderungen der Menschheit im 21. Jahrhundert dar. Wir werden gemeinsam lernen und handeln, dass wir unsere Aufgaben in einem solchen mehrdimensionalen Lebensumfeld erfolgreich erfüllen.

Um Missverständnis oder Irrtum bei der Kommunikation, insbesondere in einem interkulturellen Kontext zwischen Deutschland und China zu minimieren oder gar zu vermeiden, hilft i4communication, nämlich initiative, intelligente, individuelle und interaktive Kommunikation im interkulturellen Kontext, unseren Partnern und Klienten, Blickwinkel zu erweitern oder Perspektive zu wechseln. Somit wird eine weitere Möglichkeit für Kompetenzaufbau zur Selbstfindung bzw. -verwirklichung eröffnet.

i4communication ist eine Kernkompetenz und auch eine suffiziente Kommunikationsstrategie, die HEIDELBERG.C.H.E.N. für internationale Projekte anwendet.

Durch grenzenlose Kommunikation mittels interkulturellen und transformativen Kompetenzen zum qualitativen Denken und Handeln.

http://heidelbergchen.com