Mobilität im Wohnquartier – Weniger Verkehr durch innovative Konzepte? | Vortrag und Podiumsdiskussion

24. Oktober 2019 19:00 - 21:00

Urban Innovation Center

Kurfürsten-Anlage 58 Heidelberg

Ständige Staus, gefährliche Fahrradstrecken, überfüllte Busse und Bahnen sowie das Fehlen von leistbarem Wohnraum in den Ballungsräumen sind für die Stadt Heidelberg und die Rhein-Neckar Region Themen von zentraler Bedeutung. Der VCD Rhein-Neckar e.V. und Urban Innovation – Stadt neu denken! e.V. fragen im Rahmen einer Podiumsdiskussion nach der Verbindung von Wohnen und Mobilität. Zentrale Frage: In welchem Zusammenhang stehen urbane Wohn- und Verkehrsprobleme und wie können sie gelöst werden?

Im Anschluss daran tauschen sich Immobilien- und Verkehrsexperten mit Bürgerinnen und Bürgern über mögliche Lösungen zur Bereitstellung von bezahlbarem Wohnraum und qualitativ hochwertiger Mobilität aus. Seien aus Sie dabei, wenn es darum geht, die Metropolregion Rhein-Neckar mit frischen Ideen und viel Tatkraft neu zu denken!

Teilnehmer

  • Klaus Elliger (Stadt Mannheim)
  • Andreas Epple (EPPLE GmbH)
  • Christoph Nestor (Mieterverein Heidelberg)
  • Thomas Rebel (Stadt Heidelberg)
  • René Waßmer (VCD Verkehrsclub Deutschland e.V.)
  • Carl Zillich (IBA Heidelberg)

Moderation

Dr. Christina West (Urban Innovation – Stadt neu denken! e.V.)

Veranstalter

VCD Rhein-Neckar e.V. und Urban Innovation – Stadt neu denken! e.V.

Flyer (PDF zum Download): Mobilität im Wohnquartier (VCD & Urban Innovation eV)

Schreibe einen Kommentar